Presse

Hier alle Infos rund um Presse. Bei Fragen  melde Dich gern bei Lenya unter marketing (at) wildvogel-futter.de

Bildmaterial
Um die links abgebildeten Dateien herunterzuladen, klick’ hier auf den Link:

Dateiordner Presse als zip Datei hier klicken

Weiteres Bildmaterial liegen in der Dropbox: hier  klicken

Vogelfutter anstelle von Mais:
Schüler bringen profitablen Naturschutz in die Landwirtschaft

11. Mai 2021 – Das erste deutschlandweite grüne Schüler Start-up ruft erneut Landwirte dazu auf, Neuland zu betreten und mit Schülern aus ganz Deutschland an naturschutzfreundlichen Projekten zu arbeiten. Das im November 2020 eröffnete Wildvogel-Restaurant mit Saaten aus eigenem Anbau (www.wildvogel-futter.de) ist das 1. Projekt der Jungunternehmer in Zusammenarbeit mit einer Landwirtsfamilie. Begleitet wird das Vorhaben von einem biologischen Institut.

In den vergangenen Monaten ebnete das Schüler-Startup, das von der Naturschutzorganisation www.wilde-natur.org ins Leben gerufen wurde, den Weg für eine außergewöhnliche Zusammenarbeit. Die Schüler und Schülerinnen der startup AG, deren Hauptteam sich aus drei Schulen in drei Bundesländern zusammensetzt, kümmern sich um das Marketing der jungen Firma und bringen neue Ideen ein. Zudem wurden innerhalb weniger Wochen ganze 16 Tonnen Wildvogelfutter verkauft.

Aufgabe der Landwirte ist es, sich um das Hauptgeschäft zu kümmern und das heimische Wildvogelfutter herzustellen. „Schon alleine für die nachfolgende Generation wage ich den Sprung, Sonnenblumen, Buchweizen, Lein, Futterhanf und Mohn als heimisches Wildvogelfutter unter naturschutzfachlichen Aspekten anzubauen“, bekennt beispielsweise Landwirt Christian Pülsch-Janßen aus Stinstedt. Er hat aufgrund des überwältigenden Erfolges die geplante Fläche von fünf Hektar für heimisches Wildvogelfutter auf elf Hektar aufgestockt. „Die Aussaat von Sonnenblumen ist in diesem Jahr auf 4,9 Hektar bereits erfolgt, das entspricht circa neun Fußballfeldern gelb-brauner Blütenpracht“, berichtet er. Die Aussaat von Buchweizen und der größten Herausforderung Mohn sei für die nächsten Tage geplant.

Unterstützung erfährt das grüne Schüler Start-up von der Förderschule “Schule am Meer Cuxhaven”, die den “Gruß aus der Küche” zubereitet. Die Förderschule am Hirtenweg aus Hamburg stellt Seedbombs her und die BBS Buxtehude produziert die Produkte der Eigenmarke wildvogel-futter.de (Meisenknödelhalter, Futterhaus und Nistkasten aus natürlichen Materialien wie z.B. Lärchenholz). Weitere Förderer des Projekts sind die Concordia Stiftung, die Manfred-Hermsen-Stiftung sowie die Adalbert Zajadacz Stiftung.

Gesucht werden nicht nur Landwirte, sondern auch weitere SchülerInnen und Schulen zur Unterstützung. Sie finden auf www.wilde-natur.org Formulare zum Anmelden.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Lenya Beyersdorff
marketing@wildvogel-futter.de
www.wildvogel-futter.de

Elke Freimuth
mail@wilde-natur.org
Telefon: 0174 970 7959
www.wilde-natur.org

Bildmaterial zum Download: https://www.wildvogel-futter.de/presse/

Mit Saaten aus eigenem Anbau: Schüler eröffnen Online-Wildvogel-Restaurant als bundesweites grünes Start-up

18. November 2020 – Startschuss frei für das erste deutschlandweite grüne Schüler Start-up: Im November öffnet ein nachhaltiges Wildvogel-Restaurant mit Saaten aus eigenem Anbau auf www.wildvogel-futter.de seine (virtuellen) Tore.

Hinter dem Portal steht eine deutschlandweite Schüler-Firma, die von der Naturschutzorganisation www.wilde-natur.org ins Leben gerufen wurde. Aktuell sind neun Schulen aus vier Bundesländern beteiligt – Tendenz steigend.

Ziel des jungen Startups ist es, in der kreativen Nische Wildvogelfutter Landwirten einen profitablen, aber auch naturschutzfreundlichen Anbau verschiedener Sämereien zu ermöglichen. Durch den Direktverkauf im Internet hoffen die Schülerinnen und Schüler, dem Landwirt genügend Vergütung zahlen zu können, so dass das Experiment von derzeit fünf Hektar Fläche (ca. 7 Fußballfelder) in den kommenden Jahren ausgeweitet werden kann.

Für den Anbau an der Nordseeküste haben die Jungunternehmer sich sogar zwei biologische Experten als externe Berater hinzugeholt, um Anbau und Produkt im Sinne des Naturschutzes umzusetzen. Unter anderem berät Deutschlands Wildvogelfutter-Guru Prof. Dr. Peter Berthold die Schülerinnen und Schüler.

Im Wildvogel-Restaurant www.wildvogel-futter.de finden sich u.a. verschiedene Speisen, Serviervorschläge, eine Stammgast-Box und eine Bar. Alle Speisen werden vegan zubereitet und jeder Bestellung wird ein Gruß aus der Küche beigelegt.

„Uns ist es wichtig zu vermitteln, die Natur um uns herum zu achten und sie zu schützen. Unsere Grund-Idee war, eine gewissen Originalität in die Wildvogelfutter-Branche zu bringen, und unsere gefiederten Freunde auch von unserer Philosophie her als willkommene Gäste anzusehen“, so Schülerin Lenya Beyersdorff (16) aus Hamburg, die in der Schüler-Firma für Presse und Marketing zuständig ist.

Die Naturschutzorganisation www.wilde-natur.org ist überrascht vom positiven Zulauf für das erste deutschlandweite grüne Schüler-Startup ist. „Wir haben verschiedene Teams gebildet: Produktmanagement, Marketing, Website/ IT etc.“, so Elke Freimuth, Gründerin von wilde-natur.org. 2008 gründete sie eat-the-world, die kulinarische Stadtführung, und verkaufte das Unternehmen 2017 an Gruner + Jahr. „Ich freue mich, mein Wissen aus der Geschäftswelt an junge Naturschützer weitergeben zu können. Gerne möchte unser Team von wilde-natur.org grüne Start-up Initiativen auch zukünftig stärker in den Fokus rücken.“

Die ersten Leckerbissen können ab sofort schon auf www.wildvogel-futter.de erworben werden. Die Auslieferung der selbst angebauten Sämereien erfolgt dann nach der Ernte im Herbst 2021.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Lenya Beyersdorff

E-Mail: marketing@wildvogel-futter.de

www.wildvogel-futter.de

Elke Freimuth

E-Mail: mail@wilde-natur.org
Telefon: 0174 970 7959

www.wilde-natur.org

Bildmaterial zum Download: https://www.wildvogel-futter.de/presse/

Presseecho

30. Mai 2021 – Artikel in der buten un binnen: “Schüler aus ganz Deutschland sind “Chef” dieses Landwirts aus Cuxhaven.”

14.Februar 2021 –TV Sendung Hallo Niedersachsen: “Schüler-Start-up hilft Vögeln und unterstützt Landwirte”.

Februar 2021 –  FFN Beitrag ” Projekt Schüler Start-Up verkauft Vogelfutter und agiert bundesweit”.
 
Februar 2021 – Artikel in der National Geographic Februar: “Genial gedachte Projekte: Knödel für die Vögel”.
 

07.Januar 2021- Artikel in der Nordsee Zeitung: “Milchbauer aus Stinstedt baut Vogelfutter an”.

Dezember 2020- Interview mit dem Feierwerk TATZ München: “Die Schüler*Innen AG für heimisches Vogelfutter.”

03.Dezember 2020 – Artikel auf T-Online: “Naturnahes Schüler Start-Up aus Otterndorf agiert bundesweit.”

03.Dezember 2020 – Artikel von Antenne Niedersachsen: “Naturnahes Schüler Start-Up aus Otterndorf agiert bundesweit.”

03.Dezember 2020 – Artikel aus der Zeit Online: “Schüler Start-Up verkauft Vogelfutter und agiert bundesweit.”

03.Dezember 2020 – Artikel aus der Welt: “Schüler Start-Up verkauft Vogelfutter und agiert bundesweit.”

03.Dezember 2020 – Artikel aus der Süddeutschen Zeitung: “Schüler Start-Up verkauft Vogelfutter und agiert bundesweit.”

30.November 2020 – Artikel aus dem Hamburger Abendblatt: “Schüler Firma verkauft nachhaltiges Vogelfutter.”

 
 
 
 
 
Nach oben scrollen