WILDVOGEL FUTTER

Nachhaltiges Restaurant für Wildvögel – artgerechtes Vogelfutter und mehr.

Hochwertiges Vogelfutter für Wildvögel

Für ein einzigartiges Erlebnis im Wildvogelfutter-Restaurant

Wildvogelfutter kaufen spatz

Was die Leute sagen

Dieses einmalige Projekt vereint Naturschutz, Umweltbildung und Praxiserfahrung bei Schülern. Heimisches Wildvogelfutter als nachhaltiges Online-Restaurant - eine tolle Idee dies als deutschlandweite Schüler AG aufzubauen und Landwirte für den naturschutzfreundlichen Anbau mit ins Boot zu holen.
Ursel Richelshagen
Nabu Land Hadeln

Der regionale Mittagstisch

Der Landwirt Christian, 35, wird unser eigenes Wildvogelfutter unter naturschutzfreundlichen Maßnahmen anbauen. Wir heben die Themen saisonal und regional auch auf die Ebene von unserem heimischen Vogelfutter. Hochwertige Zutaten an der frischen Nordseeluft gereift und das unter Beachtung des größtmöglichen Schutzes der Natur vor Ort. Dafür haben wir uns zwei biologische Berater mit ins Boot geholt, u.a. Wildvogel-Experte Prof.Dr. Berthold. Sei bei diesem einmaligen Projekt dabei und unterstütze unser Naturschutzprojekt, indem du den Mittagstisch erwirbst:-)

>> Hier geht’s zum Mittagstisch

Landwirt Christian - Wildvogelfutter-Anbauer

wieso weshalb warum - schau Dir bitte kurz das Video an

Eintragen und auf dem Laufenden bleiben!

Newsletter

Welches Wildvogelfutter kaufen?

Infos und Tipps zu Wildvogelfutter kaufen

wildvogelfutter kaufen für rotkehlchen

Es gibt verschiedene Vogelarten und damit einhergehend auch unterschiedliches Wildvogelfutter zum Kaufen. Es gibt auch saisonale Besonderheiten, wobei das Vogelfutter im Sommer und das Wintervolgefutter auch so gemischt sein kann, dass die Wildvögel es im Sommer und im Winter gut verspeisen können.

Welches ist das beste Wildvogelfutter?

Unserer Meinung nach sollte man Wildvogelfutter kaufen, das so gemischt ist, dass sich möglichst viele verschiedene Wildvögel davon bedienen. Weches unserer Meinung am besten geeignet ist und was wir empfehlen – darüber informieren wir auf dieser Seite. Eine sehr beliebte Speise bei Wildvögeln sind die One-Pot-Knödel, bei uns gibt es diese Meisenknödel ohne Netz zu kaufen. Also die umweltfreundliche Variante.

Bitte lass Dich nicht von einem günstigen Preis blenden, denn hier sind oft billige Bestandteile enthalten, die für die Wildvögel nicht unbedingt geeignet sind. Sparen kannst Du immer, wenn Du größere Mengen kaufst, z.B. Wildvogelfutter im 25kg Sack. Es gibt auch importierte Ware aus dem ferneren Ausland und hier besteht manchmal die Gefahr, sich  so Krankheitserreger in seinen  Garten zu holen.

Wildvogelfutter kaufen – aber richtig

Wieso sollten unsere Wildvögel nicht auch das Futter bekommen, das sie normalerweise sowieso in einer heimischen, intakten Naturlandschaft finden?

Wir lassen unseren saisonalen und regionalen Mittagstisch in Deutschland an der Nordseeküste anbauen. Nur feinste, ausgewählte Zutaten finden hier ihren Platz. Sonnenblumenkerne, Hanfsamen, Buchweizen, Mohn- und Leinsamen.

Generell sollten billige Zutaten wie z.B. Weizen vermieden werden. Diese Zutaten sorgen zwar für Gewicht und Du kaufst dann z.B. 10kg für weniger Geld ein, aber diese “Füll-” Zutaten bleiben auch liegen und werden nicht gefressen. Somit ist es eigentlich verschwendetes Geld. Wir achten bei all unseren Wildvogelfutter-Mischungen darauf, nur hochwertige Zutaten mit reinzumischen, wovon dann auch alles verspeist wird. Wir bieten das Wildvogelfutter schalenlos genauso an wie mit Schalen.

wildvogelfutter kaufen für blaumeise
wildvogelfutter kaufen infografik
Verwendung nur unter Nennung der Quelle: wildvogel-futter.de

Shop Mit Uns

Vögel zu füttern ist nicht nur sinnvoll, sondern auch ein Erlebnis an sich. Man lernt sehr viel über die Vögel, sind es Männchen oder Weibchen, sind es junge Vögel oder Altvögel? So erwirbt man sich nach und nach Artenkenntnisse. Und man wird mit der Zeit auch herausfinden, welche Art welches Futter bevorzugt. Hier gibt es viele hilfreiche Tipps zur Vogelfütterung der Gartenvögel.

Generell sollte man alle gewürzten und gesalzen und Speisen weglassen. Auch Brot würden wir jetzt nicht empfehlen, das dann noch im Magen der Vögel aufquillt.

Prinzipiell unterscheidet man zwei Gruppen: die Weichfutterfresser und die Körnerfresser.

Weichfutterfresser haben  eher weichen Schnabel. Hierzu zählen z.b. die Amsel, das Rotkehlchen, der Zaunkönig oder die Heckenbraunelle. Diese Vögel mögen lieber sehr feine Sämereien. Körnerfutter ist einfach nicht so ihr Ding. Am liebsten fressen sie Haferflocken, Mohn, Rosinen und ein besonderer Leckerbissen ist für sie in Öl getränkte Haferflocken.
 
Dann gibt es noch die Vögel, die beides gerne fressen also die sogenannten Allesfresser wie z.b. Kleiber, Spechte und Meisen. Diese fressen auch Sonnenblumenkerne, Hanf und Mohn. Reine Körnerfresser sind z.b. Finken und Sperlinge. Sie haben einen sehr kräftigen Schnabel und können auch die Sonnenblumenkerne gut aufknacken und dann die Innereien fressen.
 
Und die Weichfutter und Allesfresser mögen auch gerne Mischung wie z.b. die onepot Knödel. Für die Weichfutterfresser ist es auch sehr angenehm, vom Boden zu fressen, sodass man auch so einen onepot Knödel auf dem Boden  zerbröseln und anbieten kann. Das Fett in diesem Knödeln ersetzt die tierische Kost.
Samen wie z.b. Sonnenblumenkerne oder auch Hanfsaat sind sehr ölhaltig und dadurch sehr energiereich. Meistens kombiniert man diese Samen mit Haferflocken trocken oder Nüssen oder auch kleineren Sämereien.
 
 
vogelfutter kaufen
vogelfutter fuer wildvoegel
Speziell die Amsel mag gerne in Fett getränkte Haferflocken oder auch zerbröselte one Pot Knödel. Fast schon süchtig können Amseln nach Rosinen werden. Im Winter kann man auch gerne Äpfel anbieten. Hier sollte man darauf achten, dass man frisches Obst anbietet das noch nicht verdorben ist. Am besten sollte man diesen Apfel aufschneiden, damit die Vögel besser hinein picken können.
 
Die Bergfinken zählen eher zu den typischen Körnerfressern. Sie mögen sehr gerne Sonnenblumenkerne und andere Sämereien. Manchmal fressen sie auch Fettfutter wie z.b. in Öl getränkte Haferflocken.
 
Die Blaumeisen fressen gerne von one Pot Knödeln und anderes Fettfutter. Sie fressen auch sehr gerne Sonnenblumenkerne, verschiedene Nusssorten und auch Erdnüsse. Frisches Obst wie z.b. Äpfel daran bedienen sie sich auch ab und zu.
 
Die Buchfinken stehen auf ölhaltige Sämereien wie z.b. Hanf. Oder auch Erdnüsse und Haselnüsse und andere Nüsse sowie Sonnenblumenkerne fressen diese Vögel sehr gerne.
 
Spechte wie z.b. auch der Buntspecht fressen gerne auch Fettfutter, also z.b. in Fett getränkte Haferflocken oder auch one-pot Knödel. Verschiedene Nüsse und Sonnenblumenkerne werden auch gerne von Ihnen verspeist. Besonders gerne mögen sie Erdnüsse.
 
Eichelhäher nehmen gerne Nussbruch zu sich oder auch mal eine Walnuss und bedient sich auch gerne am Fettfutter. Sie fressen auch sehr gerne Erdnüsse. Wer möchte kann den Eichelhäher an auch Eicheln sammeln und dieses am Futterplatz anbieten.
 
Die Spatzen, Haussperlinge und Feldsperlinge, sind eigentlich Allesfresser. Mischfutter oder one Pot Knödel, Sonnenblumenkerne, Sämereien, Rosinen und Beeren oder auch Obst. Sie futtern sich durch alles gerne durch.
 
Gimpel die auch Dompfaffen genannt werden, bevorzugen ölhaltige Sämereien wie z.b. Hanf und sie bedienen sich auch gerne an Erdnüssen und anderen Nussarten wie z.b. Haselnüssen oder auch Sonnenblumenkerne. Die Gimpel haben einen sehr kräftigen Schnabel und können auch Sonnenblumenkerne, die nicht geschält sind, problemlos aufknacken.
 
Die Grünfinken bevorzugen auch sehr feine Öl Sämereien wie z.b. Mohn, Hanf oder ähnliches. Sie fressen auch zerbrochene Nüsse oder ungeschälte Sonnenblumenkerne.
 
Die Kohlmeise mag genauso wie andere Meisenarten gerne Futter mit Energie. Also one pot Knödel oder auch in Öl geschwenkte Haferflocken genauso wie Sonnenblumenkerne oder Nüsse. Die Meisen klemmen sich die Nüsse gerne zwischen die Füße und halten diese fest, um diese dann nach und nach weg zu picken.
 
Kleiber fressen auch gerne wie die Spechte. Der Kleiber wird auch gerne Spechtmeise genannt. Sie fliegen auch Futtersilos an und nehmen dabei auch relativ kraftvoll ihren Platz ein. Also sobald ein Kleiber fressen möchte, hat kein anderer Vogel mehr was zu suchen an seinem Futterplatz. Sie legen sich auch gerne Vorräte an versteckten Plätzen an.
 
Das Rotkehlchen zählt zu den Weichschnabelfuttervögeln. Sie picken sich gerne ganz kleine Nussstückchen heraus oder auch in Öl geschwenkt der Haferflocken oder auch feinere Sämereien. Sie fressen gerne am Boden, weshalb man gerne an einem geschützten Ort Futter für sie ausstreuen kann.
 
Stieglitze fressen sehr gerne kleinere Sämereien wie z.b. Mohn. Sie bedienen sich auch an geschälten Sonnenblumenkernen und besuchen auch Futterplätze. Wenn man sie gerne sehen möchte, kann man die Dostelköpfe sammeln, die voller Samen sind, und diese auslegen.
 
Der Zaunkönig gehört zu den Weichfressern und frisst gerne vom Boden. Futter wie gefettete Haferflocken oder feinere Sämereien wie Mohn geschälte Sonnenblumenkerne und ganz klein Erdnuss Stücken. Man sieht selten Zaunkönige an Futter Plätzen.
Nach oben scrollen